Logo Innsbruck informiert
WK-Gremialobmann Oswald Lerch, OSVI-Geschäftsführer Michael Bielowski, Vizebürgermeister Franz X. Gruber, Alois Schellhorn (Sparte Handel, Wirtschaftskammer) sowie Referent Andreas Nussbaumer (Lebensmittelaufsicht – Marktwesen; v. l.) besichtigten gemeinsam den Standort für den neuen „Markt am Tivoli“.
WK-Gremialobmann Oswald Lerch, OSVI-Geschäftsführer Michael Bielowski, Vizebürgermeister Franz X. Gruber, Alois Schellhorn (Sparte Handel, Wirtschaftskammer) sowie Referent Andreas Nussbaumer (Lebensmittelaufsicht – Marktwesen; v. l.) besichtigten gemeinsam den Standort für den neuen „Markt am Tivoli“.

Markt am Tivoli startet am 21. September

Olympiaworld bietet in Kooperation mit der Stadt Innsbruck neuen Markt an.

Die Standortsuche ist beendet: Nachdem der samstägliche Flohmarkt am Gelände des Veranstaltungszentrums Hafen nicht mehr durchgeführt werden kann, hat sich die Stadt Innsbruck in Kooperation mit der Wirtschaftskammer und dem Olympia Sport- und Veranstaltungszentrum Innsbruck (OSVI) um eine Alternative gekümmert. „Als Marktreferent war es mir ein Anliegen, eine gute und nahtlose Lösung für einen Ersatz zu finden. Ein neuer Markt wird am Areal des Tivoli Stadions stattfinden – ein idealer Standort“, betont Vizebürgermeister Franz X. Gruber.

Gute Anbindung

Erstmals öffnen wird der „Markt am Tivoli“ am Samstag, 21. September, ab 06.00 Uhr beim Nordeingang. Das Angebot bietet eine bunte Mischung, bestehend aus landwirtschaftlichen Erzeugungs- und Verarbeitungsprodukten sowie einen Floh- und Kuriositätenmarkt. Die Öffnungszeiten sind jeden Samstag von 06.00 bis 12.00 Uhr. Insgesamt steht eine Fläche von 10.000 Quadratmetern zur Verfügung. „Ein besonderer Vorteil ist die Lage. Der neue Markt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und gut an die Autobahn angebunden. Zudem stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung“, erklärt Gruber. Die Bushaltestellen „Stadion“, „Landessportzentrum“ sowie „Olympiaworld“ befinden sich in unmittelbarer Nähe.

„Es freut uns, dass wir auf unserem Areal allen Interessierten ein neues Angebot liefern können. Der ,Markt am Tivoli‘ wird eine bunte Mischung an Marktsegmenten enthalten. Wir sind überzeugt, dass der überdachte Standort gut angenommen und das Markttreiben das Gebiet beleben wird“, erklärt OSVI-Geschäftsführer, Dr. Michael Bielowski.

Synergien nutzen

Für das leibliche Wohl während des Flohmarkt-Besuchs wird ebenfalls gesorgt sein: Die Kiosk-Infrastruktur des Stadions steht für StandbetreiberInnen und BesucherInnen zur Verfügung, ebenso wie die Toiletten, die beim Tivoli zahlreich vorhanden sind. „Wir haben mit dem OSVI den perfekten Partner zur Erweiterung des städtischen Marktangebots gefunden“, bedankt sich Vizebürgermeister Gruber. (SAKU)